Auf unserem Betrieb pflegen wir 70 Hochstammbäume (1 Hektare), daraus erzeugen wir den beliebten Apfelsaft,  getrocknete Früchte und Schnäpse. Die Hochstammbäume sind zudem nicht nur Rohstofflieferant, sondern haben auch einen ökologischen Wert für die Natur, die Vögel, die Insekten und weitere Kleintiere.
 
Die 5500 Niederstammbäume stehen auf einer Fläche von 2 Hektaren. Verteilt auf diese Fläche bewirtschaften wir,
  • 10 Aren KirschbäumeObstanlageNeuer
  • 10 Aren Birnenbäume
  • 10 Aren Zwetschgenbäume
  • 170 Aren Apfelbäume
Ausserdem gehören noch Pfirsich-, Nektarinen-, und Quittenbäume dazu. 

Die Obstanlage mit den Niederstammbäumen wurde 1994 erstellt. Im Jahr 2003 haben wir diese Obstanlage um 8 Obstreihen erweitert. Im Laufe der vergangenen Jahre haben sich Spuren der Witterungsbedingtenabnützung gezeigt. Nun war es an der Zeit die Holzpfähle und das Hagelnetz zu ersetzen. Die Erneuerungsarbeiten haben wir zwischen Oktober 2018 und Juni 2019 durchgeführt.  Unsere Obstanlage ist nun Total eingenetzt.

"Warum" die Total-Einnetzung? 

Durch die Total-Einnetzung unserer Obstanlage versuchen wir, Schädlinge aus der Obstkultur auszusperren, anstatt zu bekämpfen.

Dies bedeutet erhebliche Kosten in der Installation der Netze und grossen Mehraufwand bei der Pflege der Kulturen. Dafür müssen wir weniger Pflanzenschutzmittel einsetzten.

Das Netz hilft gegen,

  • die Kirschessigfliege, welche ihre Eier in die reifenden Früchte und Beeren ablegt
  • weitere, neu auftretende Schädlinge wie die marmorierte Baumwanze, die an verschiedenen Fruchtarten Schäden anrichten kann
  • die Kirschenfliege, die als Made in den Kirschen bekannt ist
  • die Obstmaden oder Apfelwickler, welche als Wurm im Apfel vorkommt
  • Wespen und Hornissen, die sich über die reifenden Früchte hermachen
  • Vögel, welche die Früchte anpicken oder mit Kot verschmutzen
  • Feuerbrand übertragende Insekten
 
 screen c1fb3e762588107e 1561038806803
 
Damit wir unsere Früchte das ganze Jahr frisch und knackig verkaufen können, haben wir eigene Kühllager. In diesen zwei Kühlanlagen lagern wir die meisten Früchte in Grosskisten à 300 kg.
Das Obst vermarkten wir täglich frisch direkt ab Hof im eigenen Laden, diverse Lebensmittelläden in der Region, verschiedene Grossküchen der Region, Marktfahrer, Firmen und Schulen als Pausenapfel.
 
 
 Auf unserem Hof produzieren wir nach
  • ÖLN (ökologischer Nachweis)
  • Suisse Garantie

Öffnungszeiten

     Montag bis Freitag
     08.00 - 20.00 Uhr
     Samstag
     08.00 - 18.00 Uhr
nach oben

2016 Copyright © by erni-obstbau.ch  :::  admin